Staatsbibliothek Bamberg

Die Stabi Bamberg in der Barockresidenz der Bamberger Fürstbischöfe ist eine wissenschaftliche Regionalbibliothek und berühmt für ihre Handschriften und historischen Buchbestände. Ein Teil der im vergangenen Jahr zum Weltkulturerbe erhobenen Reichenauer Handschriften aus ottonischer Zeit ist noch bis Dezember im Rahmen der Ausstellung Herwig Zens (Wien): Graphisches Nachdenken über die Bamberger Apokalypse zu bestaunen.

apokalypse
Auch kulinarisch wird in Oberfranken bedrohtes Kulturgut bewahrt – hier ist zuallererst die Braukunst und Zapfkultur zu nennen.
In diversen Hausbrauereien hat man die Wahl zwischen zahlreichen wohltemperierten Fassbiersorten, saisonal auch Bockbier schwarz und hell sowie sogar alkoholfreies Fassbier! Eine Bamberger Spezialität ist Schlenkerla Rauchbier:

schlenkerla

Es soll schmecken, als wenn eine Knackwurst drin gelegen hätte und wurde wegen der Vielzahl attraktiver Alternativen nicht probiert.
Das typische Speisenangebot umfasst neben Brotzeit-Klassikern diverse Bratwurst-Variationen, empfehlenswert in den Monaten mit „r“ ist gebackener Karpfen. Zum Schweinebraten wird meist Wirsing gereicht, der aus unerfindlichen Gründen püriert wird. Wie in vielen touristisch geprägten Städtchen ist auch hier das to-go-Imbissangebot eher mager. Wir empfehlen das Wurstfenster des „Domreiters“ sowie die Leberkäsesemmel von Metzgerei Liebold.
Unser Favorit bei den Hausbrauereien: Das Klosterbräu. Man kommt schnell mit Bamberger Tischnachbarn ins Gespräch und wo bekommt man sonst schon noch saure Nierchen?

Literatur: Staatsbibliothek Bamberg. Handschriften. Buchdruck um 1500 in Bamberg. E. T. A. Hoffmann. 1990
Handbuch der historischen Buchbestände in Deutschland. Band 11, 1997, S. 127-140

This article was written by leser

In früher Kindheit sah sie den Film "Brust oder Keule" mit Louis de Funès und strebt seitdem eine Laufbahn als Gastrokritikerin an. Die beruflichen Umwege dorthin nutzt sie für Alltagsbeobachtungen in der Mittagspause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.