Bibliothek des Auswärtigen Amtes

eingesandt von: Sydowski

Am Werderschen Markt 1, unweit des (noch stehenden) Palastes der Republik, fällt der Blick zwangsläufig auf die gläserne Fassade des Auswärtigen Amtes.
Für AA-Mitarbeiter, Angehörige anderer Ministerien, Bundestagsabgeordnete und angemeldete Besucher mit wissenschaftlichem Forschungsinteresse steht eine ca. 290.000 Bände umfassende Bibliothek zur Verfügung.
Der Schwerpunkt der Sammlung liegt auf juristischer Literatur, bietet z. B. aber auch eine in Deutschland wohl einmalige Sammlung an Werken von und über Otto v. Bismarck. Recherchen werden vom Bibliothekspersonal routiniert und freundlich bearbeitet.
Für das leibliche Wohl der ca. 2080 Mitarbeiter sorgt eine Kantine im 6. Stock des Altbaus. Der lange Weg von der Bibliothek dorthin gestaltet sich durch das heutzutage sehr seltene Erlebnis einer Paternosterfahrt durchaus als abwechslungsreich.
Bei der Essensauswahl buhlen gleich mehrere Gerichte um Aufmerksamkeit, dazu noch eine Salatbar sowie eine Dessertvitrine. Die Preise variieren dabei von 4 bis 7 €. Geschmacklich und optisch hinterließen die Speisen einen guten Eindruck.
Für den Café au Lait danach bietet das AA einen besonderen Clou. Im Lichthof befindet sich eine Filiale von „The Coffee Shop“, in welcher man allerlei Kaffeesorten genießen und als Nachtisch einen Bagel oder Muffin zu sich nehmen kann. Zudem kann man sich gemütlich hinsetzen, durch die Verglasung in den Himmel starren oder das geschäftige Treiben im Eingangsbereich des AA beobachten.
Fazit: Für den hungrigen Leser im Auswärtigen Amte ist bestens gesorgt

This article was written by leser

In früher Kindheit sah sie den Film "Brust oder Keule" mit Louis de Funès und strebt seitdem eine Laufbahn als Gastrokritikerin an. Die beruflichen Umwege dorthin nutzt sie für Alltagsbeobachtungen in der Mittagspause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.