Bibliothek der Stiftung Topographie des Terrors

Die Bibliothek mit den Sammelschwerpunkten Nationalsozialismus (insbes. SS, Gestapo und Polizei), Zweiter Weltkrieg und Erinnerungskultur befindet sich in der 5. Etage des DKV-Gebäudes in der Stresemannstraße. Sie bietet eine angenehme Arbeitsatmosphäre, eine benutzungsfreundliche systematische Freihandaufstellung,

eine Aufsatzsammlung zu den Sammelschwerpunkten und zeitgenössische Publikationen aus der NS-Zeit. Die wissenschaftliche Spezialbibliothek ist als Präsenzbibliothek eine Alternative zu den meist überfüllten Uni-Zweigbibliotheken oder auch die Staatsbibliothek, wo man die Literatur erst aus dem Magazin bestellen muss, verbunden mit dem Risiko, dass das gesuchte Medium ausgeliehen ist.
Ein Nachteil ist, dass die DKV-Kantine nebst Kaffeeeautomat nur Mitarbeitern zur Verfügung steht, dafür hat die nähere Umgebung gastronomisch einiges zu bieten. Vom Preis-Leistungsverhältnis am attraktivsten ist die Kantine des Abgeordnetenhauses. Den Termin für den Bibliotheksbesuch kann man auch anhand des im Internet veröffentlichten Speiseplans einrichten.

This article was written by leser

In früher Kindheit sah sie den Film "Brust oder Keule" mit Louis de Funès und strebt seitdem eine Laufbahn als Gastrokritikerin an. Die beruflichen Umwege dorthin nutzt sie für Alltagsbeobachtungen in der Mittagspause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.