Zu früh gekommen: Hansabücherei

Wieder zu früh da! Die Hansabibliothek öffnet im Unterschied zu anderen Berliner Stadtteilbibliotheken täglich erst 12.00, wenn man sich das endlich gemerkt hat, erwischt man garantiert einen Montag oder Freitag, wo sie sogar erst um 13.00 öffnet. Einen Buchcontainer zum Hinterlegen der überfälligen Medien gibt es auch nicht, so dass man hier oft Zeit totschlagen […]

Senatsbibliothek Berlin (SeBi)

Die SeBi befindet sich an der Straße des 17. Juni im nach dem 1948-1953 Regierenden Bürgermeister von Berlin benannten Ernst-Reuter-Haus. Sein Ausspruch „Ihr Völker der Welt … Schaut auf diese Stadt“ erlangte durch seine Verwendung im NDW-Hit der Gropiuslerchen „Berlin Berlin, dein Herz kennt keine Mauern“ zur Wendezeit erneut große Popularität. Ursprünglich eingerichtet als Magistratsbibliothek […]

Kunstbibliothek / Lipperheidesche Kostümbibliothek

Die Bibliotheken der Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz betreiben einen gemeinsamen OPAC und sind auch ansonsten vielfältig miteinander vernetzt. Eine zentrale Position nimmt dabei die von Kunsthistorikern, Mode- und Designinteressierten stark frequentierte Kunstbibliothek ein, die seit Beginn der 90er Jahre am Kulturforum untergebracht ist.. Eine wissenschaftliche Spezialbibliothek zur Kulturgeschichte der Kleidung ist die eine […]

Holocaust-Mahnmal – Ort der Information

Das Kunstwerk ist das allergrößte Rätsel, aber der Mensch ist die Lösung. Joseph Beuys 1985 Die Zeitungen beschäftigten sich Ende vergangener Woche kontrovers mit dem Thema der inzwischen abgebauten Würstchenbude am Mahnmal. Die Debatte spiegelt einmal mehr die große Unsicherheit, wie diesem labyrinthartigen Denkmal zu begegnen ist und ist das eigentlich Interessante am Monument im […]

Staatsbibliothek Berlin PK Haus II

Die Cafeteria gilt als Flirtbörse – kulinarische Offenbarungen sind dort allerdings nicht zu erwarten. Dafür stimmt die Atmosphäre: Dunkles Cafehausgestühl, gedämpftes Geplauder, Rauchen ist erlaubt. Um die Cafeteria zu besuchen, muss man allerdings mit gültigem Leserausweis einchecken. Im Foyer gibt es nur einen Automaten, obwohl ein Sharoun-Ästhetik vermittelnder Bartresen mit Goldgrubenpotential vorhanden ist. Hier ließe […]