Senatsbibliothek Berlin (SeBi)

Die SeBi befindet sich an der Straße des 17. Juni im nach dem 1948-1953 Regierenden Bürgermeister von Berlin benannten Ernst-Reuter-Haus. Sein Ausspruch „Ihr Völker der Welt … Schaut auf diese Stadt“ erlangte durch seine Verwendung im NDW-Hit der Gropiuslerchen „Berlin Berlin, dein Herz kennt keine Mauern“ zur Wendezeit erneut große Popularität.staedtetag

Ursprünglich eingerichtet als Magistratsbibliothek für Groß-Berlin
ist sie heute eine wissenschaftliche Spezialbibliothek für die Verwaltung des Landes Berlin und Fragen der Kommunalverwaltung und des Öffentlichen Rechts der Bundesrepublik. Für Verwaltungsferne sind vor allem die Bestände zur Berlin-Geschichte ein echter Geheimtipp. Im Unterschied zum Zentrum für Berlin-Studien kann hier der Großteil der Medien nach Hause entliehen werden. Überhaupt wird S E R V I C E hier groß geschrieben, die Bereitstellung aus dem Magazin dauert gerade mal 10-20 Minuten, die man angenehm mit der Lektüre von Zeitschriften im Lesesaal, Stadtwappenraten im Foyer oder einem schnellen Kaffee in der hauseigenen Cafeteria vertreiben kann. Hier zu essen kann nach zweimaligem Versuch nicht empfohlen werden. Als der Gourmettempel gilt auf dem benachbarten TU-Campus die Mathematikermensa, wo man aber viel Zeit mit Schlangestehen an der Essensausgabe verliert. Alternativen bieten sich Richtung S-Bahn: Ein Bäcker.

tiergartendoener

eine Dönerbude und sicher einer der stylischsten Burger-Kings der Stadt. Die Inneneinrichtung erinnert an die Bilder von Edward Hopper, in der warmen Jahreszeit kann man kann aber der durch einen permanent flimmernden Großblidschirm verstärkten Trostlosigkeit in den Freisitz entfliehen.

burger_king

Noch eine Bemerkung zum Angebot: Die Chillie Cheese Nuggets hat man woanders schon mal frischer gegessen (das liegt vermutlich am spärlichen Kundendurchlauf in dieser Filiale) und die Ausgewogenheit der Geschmacksaromen lässt auch zu wünschen übrig – der saisonal angebotene Texmexburger konnte sich auch nicht entscheiden, ob er mehr nach Räucherspeck (Tex) oder Chillie (Mex) schmecken sollte. Ebenso fehl am Platze sind Fettreduzierung bei den Pommes (verdienen diesen Namen nicht) und der wirklich grauenhafte Delight-Salat.

tablett

Wenn es schon nach 5 ist und der Hunger groß genug, sollte man lieber gleich die Tiergarten-Quelle im Stadtbahnbogen 482 aufsuchen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.